Der Leopard Appaloosa

Der Leopard Appaloosa. Der Begriff ‚Appaloosa’ kommt ursprünglich aus der Pferdezucht und beschreibt eine Pferderasse die vom ‚spanischen Pferd’ abstammt. Charakteristisch für diese Pferdrasse ist das typische Farbfleckenmuster markante, meist kreis- runde oder ovale Flecken am gesamten Körper. In der Alpakazucht beschreibt der Begriff ‚Leopard Appaloosa’ feine Flecken in Fawn oder Dunkelfawn selten auch weiß als Grundfarbe, mit gleichmäßig verteilten kleinen Punkten (Spots) in leicht variierenden Größen, diese bilden aber nie größere zusammenhängende Flecken. Diese Punkte sind verteilt über den Sattel (Haupt- Vlies) und reichen bis zu den Ohren, Maul und Füßen am gesamten Körper und sind meist in light fawn bis hin zum dark brown evt. sogar in schwarz oder grau. Bei Tieren mit sehr vielen Spots gehen diese ineinander über was man an dem unregelmäßigen Übergang erkennen kann.

 

Verantwortlich für das besprenkelte Farbmuster ist das bisher genannte Leopard-Appaloosa Gen (Lp-Gen). Bei einer Herdstudie von 1000 Tieren (Ambersun Alpacas) besaß nur ein weibliches Tier (RCA Safari) das Lp-Gen, welches sie an ihre Nachkommen weiter vererbte. Leopard Appaloosa Alpakas können aber auch einfarbige Nachkommen haben, wobei diese Tiere dennoch Träger des Lp-Gens sein können und dieses erst in der nächsten Generation offensichtlich wird.
Ein Appaloosa ist kein Zufallsprodukt sondern wird von Generation zu Generation weiter vererbt und ist daher genetisch nicht vergleichbar mit einem Fancy oder Multicolor Alpaka.  
 

Wie der Vater so der Sohn
Camounflage & Serengeti

Serengeti heute

Ambroseli

  

 

 

 

 

 


Design downloaded from free website templates.